Tasting: Schönramer Gold von der Privaten Landbrauerei Schönram

Nachdem hier im Blog bisher vor allem die “neumodischen” Sachen von Schönramer vorgestellt wurden, ist es Zeit mal ein klassisches bayerisches Bier von der “Vorzeige-Brauerei” zu verkosten. Heute also das Schönramer Gold – ein Märzen / Oktoberfestbier mit satten 5,7 % vol. alc.

Bei ratebeer schneidet das Bier eher unterdurchschnittlich ab. Und das bei recht beachtlichen 90 Bewertungen: Nur 2,89 als Durchschnittsnote ist in der Kategorie “Märzenbier” eher schwach. Details findet man hier: http://www.ratebeer.com/beer/schonramer-gold/39499/

Das Bier kommt in der schlankeren 0,5 l NRW-Flasche auf den Markt. Das Etikett ist – klar bei dem Namen – goldfarben, bayerisch-barock gestaltet und informationsarm.

Im Glas ist das Bier – schon wieder – goldfarben und klar. Es hat eine prächtige, feinporige weiße Schaumkrone die gut am Glas haftet. Für ein Märzen ist es farblich etwas zu gelbgold und nicht “dunkel” genug.

Aroma: Frisch, getreidig, rein, relativ neutral.

Rezenz: Angenehm-soft.

Antrunk: abgerundet, vollmundig, malzaromatisch, sortentypisch

Nachtrunk: rund und ausgewogen, harmonisch, ganz leicht feinbitter.

Mein Prädikat: Eher ein süffiges, kräftigeres Helles als ein “typisches” Märzenbier / Festbier. Nicht schlecht, aber auch keine Offenbarung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s