Tasting: Eisenharzer Hell vom Eisenharzer Brauhaus aus Argenbühl im Allgäu

Eine noch recht neue Brauerei deren Name mich als gebürtigen Harzer irgendwie angesprochen hat: Eisenharzer klingt gut. Wobei das Bier und die Brauerei wohl nix mit dem Harz zu tun hat.

Unter http://www.eisenharzer-brauhaus.de/ findet man – je nach Server-Reaktionszeit – zumindest ein paar Infos zur Brauerei.

Das Bier kommt – außerhalb vom Brauhaus/Bräustüberl – in 0,5 l Bügelverschluss-Flaschen auf den Markt. Laut Etikett ist es ein “naturtrübes, untergäriges helles Vollbier, würzig, mit feinem Malzaroma, einfach süffig”. Wobei ich es v.a. für ein Dortmunder / Helles als ausgesprochen Hopfig empfunden habe. Laut Etikett ist ausschließlich Tettnanger Hopfen im Spiel. Ich würde sogar auf Grünhopfen tippen. Auf jeden Fall ist das Aroma ausgesprochen grasig-grün-hopfenaromatisch. 2014-02-07 16.54.04

Optik: Goldgelb, gleichmäßig leicht trüb, mit schöner grobporiger weißer Schaumkrone. Der Schaum haftet gut am Glas.

Rezenz: prickelnd-frisch

Antrunk: süßlich, süffig, mild und weich, leicht würzeartig, abgerundet, etwas malzaromtisch

Nachtrunk: ausgewogen, rund, feinbitter, relativ trocken, harmonisch

Mein Prädikat: Ein erfrischend-hopfige Überraschung im Hellbier-Einerlei. Davon will ich definitiv mehr.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s