Tasting: Rauchbier Märzen von der Spezial-Brauerei in Bamberg

Eine schöne rustikal gestaltete 0,5 Flasche steht heute auf dem Tisch. Aber viel wird auf der Flasche nicht über den Inhalt verraten: 5,3 % vol. alc. und das MHD. Das war es quasi schon.

Spezial Rauchbier Märzen

Dafür ist der Inhalt dann im Glas umso überzeugender: Rotbraune Farbe, klar und mit gut haltbarem schmutzig-weißem Schaum der fein am Glasrand haftet.

Bei ratebeer.com hat das Märzen-Rauchbier von der Brauerei Spezial sehr gute Noten erhalten: http://www.ratebeer.com/beer/spezial-rauchbier-marzen/13159/  Und es reicht aktuell gerade so eben für einen Platz in den weltweiten Top 50. Immerhin. M.E. steht “Spezial” etwas im Schatten von Schlenkerla – deren Märzen ist weltweit auf Platz 28. Obwohl ich finde das der Abstand so groß nicht ist. Aber selbst bei bodenständigen Bamberger Brauerein spielt das Markenimage offenbar eine Rolle…

Mehr zur Brauerei findet man hier: http://www.brauerei-spezial.de/

Aroma: Sehr viel Raucharoma, Röstaromen / Röstmalz, einige hölzerne Noten, sowie eine erdige Sauernote kommen rüber.

Rezenz: Soft – leicht “frisch”. (Wobei das Bier aufgrund der Rauchnoten relativ weit weg von “Frisch” ist).

Antrunk: Vollmundig, Malzaromatisch, weich, schwer, sortentypisch

Nachtrunk: Rund, kräftig betont, immer noch rauchig, feinbitter

Mein Prädikat: Kräftig-rauchiges Winterbier. So kräftig und vollmundig das es notfalls eine ganze Mahlzeit ersetzt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s