Tasting: Nanny State 0,5 von Brewdog

Heute ein alkoholfreies oder genauer gesagt ein alkoholarmes Pale Ale aus Schottland. Ja Brewdog kann auch “Dünnbier”. Mit 0,5% vol. alc. klingt das Ganze erst Mal nach einem typischen isotonischen Durstlöscher. Aber weit gefehlt: Das ist ein betont hopfiges “West Coast” Pale Ale das es in Sachen Aroma durchaus mit seinen bekannten Brüdern wie dem Pale Ale von Sierra Nevada aufnehmen kann.

Laut Etikett mit 8 verschiedenen Malzsorten sowie Amarillo-Hopfen und Centennial-Hopfen gebraut. Und natürlich Hopfengestopft.

Die Noten bei Ratebeer sind ganz ordentlich – für ein “Low Alcohol Beer”: http://www.ratebeer.com/beer/brewdog-nanny-state-05/117796/

Optik: Bernsteinfarben und klar, gut haltbarer hellbeiger Schaum der gut am Glas haftet. 

Aroma: Jede Menge Citrusfrüchte (Grapefruit, Zitrone), Pinie / Fichte und etwas Kräuter. Sehr frisch und fruchtig insgesamt. Wenig süßlich.

Antrunk: Hier macht sich dann halt doch der fehlende Alkohol geschmacklich bemerkbar. Das ganze ist relativ dünn und leicht. Schlank und frisch, relativ weich (für ein Pale Ale).

Rezenz: Angenehm-frisch

Nachtrunk: Trocken, feinherb und feinbitter, immer noch Citrus-frisch.

Mein Prädikat: Die erste Wahl für Autofahrer und Kindermädchen – kommt nicht ganz an ein “echtes” Pale Ale” ran, aber für ein alkoholarmes Bier sehr gut gelungen. Ein bisschen drängt sich der Eindruck eines “Fichtennadel-Hopfen-Erfrischungsgetränks” aber am Ende doch auf.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s