Noch mehr Mixology Lesestoff: Wird Craft-Bier schneller Mainstream als gedacht?

Sechs provokante Thesen (oder Fakten) von Dirk Hoplitschek bei Mixology:

http://mixology.eu/bier_und_wein/bier/craft-beer-wird-mainstream/

Gerade über These / Fakt #6 dürfte es heftige Diskussionen geben:

Offenbar kann jeder plötzlich brauen

Im Fahrwasser der Pioniere erwachen mit einem Mal Hunderte Brauereien aus ihrem Dornröschenschlaf und brauen India Pale Ales, Imperial Stouts und mehr. Was an sich eine positive Entwicklung ist, birgt eine Gefahr für die Szene: Viele dieser Sude laufen konträr zu einem wichtigen Eckpunkt von Craft Beer: Perfektionismus. Es geht nicht darum, experimentell ein Bier einzubrauen, Craft auf’s Etikett zu pappen und es auf den Markt zu werfen. “Mut zum Sud” heißt auch, alles wegzuschütten, wenn es nicht den eigenen, hoffentlich hohen, Ansprüchen genügt. Mittelmäßige oder gar unterdurchschnittliche Biere zu überteuerten Preisen geben Craft Beer einen schlechten Namen und treiben Konsumenten in Scharen zurück in die billigen Arme langweiliger Massenware.

Denn dafür gibt es ja auch schon einige “prominente” Beispiele … angefangen vielleicht bei Ratsherrn bis hin zum Ale-Project deren Bier m.E. nie “marktfähig” war… naja mir fallen noch mehr Namen ein…    😦

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s