Tasting: Camba Bavaria Nelson Weisse

Höchste Zeit endlich auch mal ein Bier der rührigen Camba Bavaria aus Truchtlaching unter die Lupe zu nehmen. Konkret geht es um das Weißbier der Camba das mit dem Neuseeländischen Hopfen “Nelson Sauvin” hergestellt wurde. Mehr zur Brauerei und den Bieren findet man hier: http://cambabavaria.de/

Vorab: Sehr zu empfehlen ist m.E. ein Besuch vor Ort. Denn Brauerei und Gaststätte sind eindeutig einen Besuch wert. Und das nicht nur wegen der spannenden Biere von Camba die vom Fass auf den Tisch kommen, sondern auch wegen des interessanten Stores “Camba Ladl”, in dem man neben den Kreationen aus Truchtlaching auch spannende (Craft-)Biere aus diversen Ländern (USA, Belgien, etc.) erwerben kann. Also wer im Chiemgau / am Chiemsee unterwegs ist, der sollte einen “Einkehrschwung” in Truchtlaching fest einplanen. Einzig an der Freundlichkeit kann man dort noch arbeiten. Oder vermutlich an der Personalstärke, denn der Kauf von Bier zum Mitnehmen wurde mir jedes Mal bei meinen Besuchen mehr als “Gnadenakt” gewährt. Grund ist: Die Damen im Restaurant waren scheinbar (oder sind tatsächlich) überlastet. Wohl wegen unzureichender Personalstärke. Aber wer mit dem Ladl wirbt muss – zumindest während der angegebenen Öffnungszeiten – dann auch Service “liefern”.

Das Bier kommt in klassischen “alten” Bügelverschlussflaschen a 0,5 l daher – da hüpft das Herz jedes Heimbrauers vor Freude – wenn er noch Flaschen für den nächsten Sud braucht.

Gestaltung: Die Frontseite ist aufgeräumt und stimmig gestaltet. Für das Nelson Weißbier ist die Farbe grün reserviert. Auf dem Rückenetikett erfährt man etwas über das Bier … leider nicht zu viel. Etwas mehr findet man gewöhnlich auf der o.g. Website – wobei diese nach meiner Erfahrung bisweilen mit dem Innovationstempo der Brauer nicht mithalten kann. Sprich: Nicht jedes Bier das verkauft bzw. ausgeschenkt wird, ist dort (aktuell) zu finden. Naja es gibt Schlimmeres.

Zum Nelson Weissbier selber: Im Glas präsentiert es sich von “schmutzig-goldgelber” Farbe, es hat einen stabilen, “frostigen”, grobporigen hellen Schaum und duftet hefig-teigig.

Der Antrunk ist abgerundet und vollmundg, frisch und sortentypisch … wenn auch etwas bitterer als man es von den bananig-fruchtigen Weißbieren öfters gewohnt ist. Ein erster Gruss vom Nelson Sauvin Hopfen aus Neuseeland sozusagen.

Die Rezenz ist angenehm, frisch und leicht prickelnd. Der Nachtrunk ist ausgewogen, rund und von leichter Hopfenbittere. Ein erneuter Gruß vom “modischen” Nelson Sauvin Hopfen. ==> http://www.hopfen-der-welt.de/pellets-typ-90/neuseeland/nelson-sauvin/

Prädikat: Dezent-herber Weißbier-Naturbursche aus dem Chiemgau und mit neuseeländischen Genen. Mit dem kann man immer mal wieder in den Biergarten gehen 🙂

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s