Tasting: Riedenburger Dolden Sud Bavarian IPA

Endlich habe ich dieses Bier im Handel gefunden. Einen ersten Probierschluck habe ich schon auf der Braukunst Live in München nehmen dürfen. Aber im Eifer des Gefechts…
Nun also das Tasting für dieses außergewöhnliche Bavarian IPA.

Das Etikett ist jedenfalls sehr ungewöhnlich und erinnert auch nicht an die normalen Etiketten vom Brauhaus aus Riedenburg. Es werden sehr viele Informationen über das Bier auf dem Etikett auf der Flaschenrückseite geliefert. Bemerkenswert ist das auch Emmer-Malz zum Einsatz kommt. Und für sein Emmer-Bier ist das Brauhaus ja durchaus bekannt. Dem Bier schadet es jedenfalls nicht. Leider fehlt die Info welche Hopfensorten zum Einsatz kommen. Schade. Ach ja: Wie bei Riedenburger üblich ist das Bier komplett aus ökologischen Zutaten hergestellt. (Deswegen gibt es das Bier z.B. auch beim Basic Biomarkt in München). R-e-s-p-e-k-t.

Mehr zum Bier ist hier zu finden: http://www.riedenburger.de/startseite/biere/riedenburger-biere/unser-dolden-sud/doldensud/browse/typo3temp.html

Ein weiteres Tasting ist übrigens hier zu finden: http://www.usox.org/2013/05/riedenburger-brauhaus-dolden-sud/

Mit 6,5 % Alc hat das Bier auf jeden Fall den “richtigen” Alkoholgehalt. Auch die Farbe (amber-orange) passt m.E. sehr gut zum IPA. 

Das Aroma und der Geschmack sind IPA-typisch von citrus- und grapefruit-Noten dominiert.  Es ist insgesamt sehr fruchtig und trotzdem trocken im Nachgeschmack.

Mir gefällt das Bier ausserordentlich gut.

Prädikat: US-Hipster mit kontrolliert biologischen Ökosocken. Trotzdem lecker. 

Bild

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s